header_banner_bg_kompl
line
s_Regular_neu
Das Museum

Das Heimatmuseum im Vöhlinschloss war seit Herbst 2012 aufgrund von Sanierungsarbeiten und der Umsetzung einer umfangreichen Neukonzeption (Historie) geschlossen.

Seit dem 20.04.2018 ist es unter der Bezeichnung
“Museum
Illertissen - Geschichten und Geschichte im Schloss”
mit komplett neuer Daueraustellung wieder eröffnet.

Am 13. Juli 2018 erhielt das Museum Illertissen eine Auszeichnung und 1000 Euro Preisgeld für die Beherbergung eines von 100 im Freistaat Bayern ausgewählten Heimatschatzes. Teilgenommen hatten 300 Museen mit 600 eingereichten Objekten. Ausgewählt wurde das in der Dauerausstellung gezeigte Objekt “Illerbombe” bzw. “Ballherstellung”. (Aktuelles)

startseite1

Sitz des Museums Illertissen
Geschichten und Geschichte
im Schloss

Das Museum Illertissen befindet sich im 2. Stock des Vöhlinschlosses (Vorderes Schloss), oberhalb des Bayerischen Bienenmuseums und hat dieselben Öffnungszeiten (Besucherinfo).

Träger des Museums ist die Stadt Illertissen (Besucherinfo). Die gezeigten Exponate sind eine Dauerleihgabe des Vereins Heimatpflege Illertissen und Umgebung e.V. an den Träger.

Innerhalb der Dauerausstellung gibt es eine Vitrine, in der wechselnde Objekte aus der Sammlung des Heimatpflegevereins zur Schau gestellt werden, das sogenannte Quartalsobjekt.

 

Chronik des Museums
1910 wurde das erste Heimatmuseum eröffnet.
1919 erfolgte die Schließung wegen Wohnungsnot.
1929 wurde in der ehemaligen Sebastianskapelle das Museum wieder eröffnet.
ca. 1940/41 wurde es wiederum geschlossen wegen Beherbergung von Flüchtlingen.
1983 am Buß- und Bettag konnte das Heimatmuseum im Vöhlinschloss neu eröffnet werden.
2012 wurde das Museum wegen Renovierungsarbeiten geschlossen
2018 Eröffnung des Museums Illertissen - Geschichte und Geschichten im Schloss.

line
[Startseite] [Der Verein] [Aktuelles] [Das Museum] [Fotogalerie] [Links] [Impressum]
Website_Design_NetObjects_Fusion